Alles hat seine Zeit. Die Zeit der Liebe, der Freude und des Glücks. Die Zeit des Sorgens und des Leids. Es ist vorbei. Die Liebe bleibt.

Liam

 

So menschenfreundlich sie war, so dominant war sie ihrem Rudel gegenüber.

Ohne ersichtlichen Grund gab es Streit, entweder betraf es Maalik oder Chaniya, sie machte keine großen Unterschiede. Wir waren völlig verzweifelt, wir konnten uns ihr Verhalten einfach nicht erklären.

Jede Hilfe, die mit Geld zu bezahlen war, haben wir uns hinzugezogen. Es gibt sehr viele Menschen, die sich "Hundepsychologen" nennen, nichts half. Immerwieder kam es zu Beisereien, die von ihr ausgingen. Es gab einfach keinen Grund; aus menschlicher Sicht.

Wir trennten die Hunde, Einzeltraining, Beschäftigungen aller Art, einzeln oder gemeinsam, nichts half.

Es gab Tage, da kuschelte sie mit Chaniya, die sie ja eigentlich aufzog, dann gab es Tage, da schien es als wolle sie sie am liebsten töten. Sie verletzte Maalik und Chaniya, woraufhin etliche Tierarzbesuche folgten. Maalik und Chaniya waren völlig eingeschüchtert.

ABER dann als Chaniya trächtig war und Liam auf sie los ging, blieb uns keine Alternative mehr, als Liam vom Rudel zu trennen.

Es war so schlimm, mit anzusehen, wie Liam darunter litt. Uns blieb keine andere Möglichkeit und schweren Herzens, mussten wir im Sinne aller Hunde die schrecklichste Entscheidung treffen, die kein Hundebesitzer, der seine Hunde liebt, je treffen will - wir suchten ein neues Zuhause für sie.

Wir haben uns an einen Verein gewandt, der die passende Familie für unsere Liam suchte und kontrollierte, das war uns sehr wichtig.

 

Jetzt lebt Liam in der Schweiz bei einem kastrierten Rüden und, wir sind so wahnsinnig glücklich, es funktioniert. Sie kontrolliert nicht mehr und lebt völlig entspannt in den Tag hinein. Wir haben regelmäßigen Kontakt zu der neuen Besitzerin, das war unsere Bedingung.

 

Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an sie denke, ich bin sehr traurig über die Entscheidung, die wir treffen mussten. Ihr sonniges Gemüt den Menschen gegenüber, ihre Freude über Besuch, Freunde, ihr lustiges Dasein - all das fehlt uns.

 

Aber ich bin mir sicher, das auch sie jetzt ihren Frieden gefunden hat und glücklich ist.

 

 

"Eng vertraute Gefährten sterben nicht von uns weg, sondern in uns hinein - Erinnerung und Liebe werden bleiben."

Liebe Imani, du warst ein ganz wundervoller Hund. Du hast mit einer Souveränität und Weisheit dein Rudel geführt. Du warst so geduldig und liebevoll mit uns. Deine Liebe war eine echte Bereicherung in unserem Leben - du bist einfach zu früh gegangen, doch wir werden uns wiedersehen.

 

Du fehlst uns.

Wenn Liebe ein Weg und Erinnerungen Stufen wären, dann würden wir hinaufsteigen und dich zurückholen

Maalik

Chaniya

Bintou

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maaliks Rhodesian Ridgebacks - Upendo Kukua - Liebevoll aufwachsen