Red Prayd Runako Kitai

Er ist unser "kleiner" Russe

 

Auf der Suche nach einem zweiten Rüden - und weil ich wusste, dass Maalik bald in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen sollte - stieß ich auf einen veröffentlichten Wurf bei Facebook. Entgegen meiner züchterischen Vernunft verliebte ich mich sofort in seine dunkelbraunen Kulleraugen, die er auch heute noch zielstrebig und verführend einzusetzen weiß. Es gab an der ganzen Sache nur ein Problem: Die Welpen waren in Russland - nun ja, und ich eben hier...in Zwickau.

 

Es war eine aufregende Zeit

 

Ich stand tagtäglich in Kontakt mit der Züchterin aus Russland. Via Google Übersetzer oder mit Hilfe meines Sohnes chatteten wir miteinander und planten, wie Kitai hierherkommen wird. Irgendwann war es dann soweit: Die Ausreise sollte stattfinden - mit persönlichem Shuttle-Bus. Knapp 2.000 Kilometer von Moskau nach Zwickau, ca. 24 Stunden war der kleine Fratz unterwegs - und ich besorgt über sein Wohlergehen. Aber ich muss den Transfer an dieser Stelle bewusst in Schutz nehmen: Alle zwei Stunden haben sie eine 30-minütige Pause gemacht.

 

Züchterfreunde nennen ihn liebevoll "Dimitri"

 

Dann war es endlich soweit und der Bus bog in unsere Straße ein. Mit viel Freude erwartete ich unseren kleinen Russen und wusste nicht, ob er nun auf "Nein" oder auf "нет (net)" hören würde. Er war sehr ruhig und entspannt, wachte aber sehr schnell auf, als er seine neue Familie kennenlernte. Mit großen Kulleraugen saß er auf meinem Schoß und lernte so Stück für Stück die anderen kennen.

 

Er war sofort ein fester Bestandteil des Rudels

 

Nachdem sich alle ihr Bild von Kitai machen konnten und er erste Anstalten machte nun selbst die Welt erkunden zu wollen, übergab ich ihn aus meiner Obhut dem Rudel. In Chaniya und Bintou erwachte sofort ein mütterlicher Instinkt, in Honey entdeckte er seine beste Freundin. Die beiden sind seit seiner Ankunft unzertrennlich. Sie spielen miteinander, sie schlafen nebeneinander und - nun ja - sie haben auch bereits Nachkommen miteinander. Liebe ohne Grenzen, würde ich bald sagen.

 

Pedigree

 

Kitai besitzt FCI-Papiere und entstammt einer Linie mit mehrfach prämierten Ahnen.

Maalik

Chaniya

Bintou

Honey

Kitai

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maaliks Rhodesian Ridgebacks - Upendo Kukua - Liebevoll aufwachsen